Neue Meldepflicht beim Lohn 

 

Guten Tag, 

Im Handelsblatt vom 28.10.09 äußert sich die DATEV wie folgt: 

"Ab Januar 2010 sind Arbeitgeber gesetzlich verpflichtet, monatlich entgeltbezogene Daten über ihre Beschäftigten elektronisch an die zentrale Speicherstelle der Rentenversicherung (ELENA-Verfahren) zu übermitteln. 

Neben abrechnungsrelevanten Informationen werden dabei Sachverhalte abgefragt, die bislang in den Berechnungssystemen nicht erfasst werden. Außerdem müssen die Daten verfahrenskonform aufbereitet und versendet werden. In den Lohn- und Personalabteilungen fällt dadurch erneut zusätzlicher Aufwand an. 

Auf der sicheren Seite sind Unternehmer, die die Lohnabrechnungen von Ihrem Steuerberater erstellen lassen. Denn in Verbindung mit dem DATEV-Rechenzentrum und der DATEV-Software zur Lohnabrechnung ist der Steuerberater optimal auf die neue Datenübermittlung gemäß ELENA vorbereitet." 

Verständlicherweise haben wir dem nichts hinzuzufügen :-) 


Eine gute Zeit wünscht Ihnen 

Ihr Hartmann + Hübner – Team 

 

zurück zur Übersicht